Festplatz / Talstraße Schriesheim

Neuordnung des Festplatzes und Rathausumfelds

Städtebaulicher Ideenbewerb 2014


Atmosphäre Festplatz und Uferpark


Lageplan

Die Leitidee für die Schaffung eines identitätsstiftenden Orts generiert sich aus der Abfolge von fünf programmatischen Bändern:

Die Qualifizierung des Straßenraums der Talstraße durch die Gestaltung eines Durchgehenden Straßenprofils mit der Aufwertung der Eingangssituationen aus der Schönauer Straße, Bismarckstraße und Friedrichstraße und ihrer Fußgängerüberwege.

Dem Erweiterungsbau der Feuerwehr, der die bestehenden Bebauung zwischen Talstraße und Kanzelbach als stadträumliches Bindeglied zwischen Altstadt und Festplatz nach Osten konsequent weiterentwickelt.

Ein neuer Uferpark, der den Kanzelbach auf ganzer Länge aus seiner Verdohlung freilegt nimmt als als Erholungs- und Erfahrungsraum bestehende Freiraumstrukturen auf.

Der umgestaltete Festplatz, der sich als prägnanter Platzraum in ost- westliche Richtung aufspannt und dem Rathaus seine gebührende, stadträumliche Bedeutung verleiht. Seine städtebauliche Klarheit ermöglicht eine in das gestalterische Konzept integrierte Anordnung der notwendigen Stellplatzflächen sowie die uneingeschränkte Nutzung als Mathaisermarkt.

Ermöglicht wird diese klare Ausrichtung und Einfachheit durch die Schaffung einer weiteren neuen Platzkante im Norden. Diese wird gebildet durch eine prägnante Baumreihe mit Eschen und die dahinterliegende neue Wohnbebauung. Die Platzfläche bildet nach Norden eine Aufkantung in Form einer Mauer aus, wodurch die dahinterliegenden privaten Freiräume geschützt werden.

Entwurf: 2014
Fläche: 4,8 ha
Programm: Neuordnung des Festplatzes und Rathausumfelds
Auftraggeber: Stadt Schriesheim
Freiraum: Johannes Jörg, grüne welle, Stuttgart

Leave a comment

Subscribe Scroll to Top