Am Grünen Band

Städtebauliche Entwicklung eines neuen Stadtquartiers am nördlichen Ortsrand von Gerlingen

Städtebaulicher Ideenwettbewerb 2016


Erschließung, Nutzungsmischung, Freiraum und Vernetzung


Lageplan


Ausschnitt Vertiefung

Das Entwicklungsgebiet wird geprägt durch seine Lage am nördlichen Ortsrand von Gerlingen, ein heterogenes stadt- und landschaftsräumliches Umfeld sowie den markanten in Nord-Süd Richtung verlaufenden Grünkorridor. Das neue Quartier nimmt diesen Korridor auf und interpretiert ihn als Grünen Band, das zum Einen als attraktive Mitte für die das neue Quartier mit seinen unterschiedlichen Nutzungen fungiert und zum Anderen der Verzahnung und Verflechtung zwischen Landschaft und Siedlung eine identitätsstiftende Gestalt gibt. Während im Osten des Quartiers bestehende gewerbliche Strukturen aufgenommen und weitergeführt werden, werden im westlichen Bereich drei Teilquartiere mit zeitgemäßen Angeboten für urbanes Wohnen angesiedelt. Mit Bezug auf die vorhandenen Freiraum- und Siedlungsstrukturen entsteht so eine in Körnung und Maßstäblichkeit angemessene Neubebauung sowie ein stadträumlich erfahrbarer Ortsrand.

Entwurf: 2016
Fläche: 12,7 ha
Programm: Städtebauliche Entwicklung eines neuen Stadtquartiers
Auftraggeber: Stadt Gerlingen
Freiraum: lohrberg stadtlandschaftsarchitektur, Stuttgart

Leave a comment

Subscribe Scroll to Top