Think Tanks (EWS)

Expertengespräche im Rahmen des Entwicklungskonzeptes für Stuttgarter Gewerbegebiete (EWS)

Dokumentation Expertengespräche | THINK TANKS Stuttgart 2015

Mit der Entwicklungskonzeption Wirtschaftsflächen für Stuttgart (EWS) sollen in den Jahren 2014 – 2016 die strategischen Grundlagen für die Sicherung, Mobilisierung und Entwicklung von Gewerbeflächen für die Stadt Stuttgart in einem zweistufigen Verfahren aufgearbeitet werden. Hierzu werden auch konkrete Entwicklungs- und Handlungskonzepte für gewerbliche Schwerpunkträume erstellt sowie geeignete und umsetzbare Lösungsansätze in Form eines Handlungsprogrammes aufgezeigt. Die Phase I des EWS-Arbeitsprozesses mit ausführlichen Bestandserhebungen, Standortanalysen und Flächenbedarfsprognosen ist zwischenzeitlich abgeschlossen. Als Ergebnis dieser Phase wurden Herausforderungen und Handlungsempfehlungen benannt. Zur inhaltlichen Verbreiterung und Ergänzung der fachlichen Diskussion wurde während des EWS-Arbeitsprozesses im November/ Dezember 2014 das zweiteilige Symposium DIE PRODUKTIVE STADT durchgeführt. 

In der Phase II werden Rahmenbedingungen, Ziele, Strategien und Handlungsfelder erarbeitet und weiterentwickelt. Sie stellen die Basis des planerischen wie konzeptionellen Instrumentariums zur Gestaltung des Strukturwandels im Rahmen der Entwicklungskonzeption Wirtschaftsflächen für Stuttgart dar. Räumlich definiert und verortet werden die Strategien und Handlungsfelder in Form eines anpassungsfähigen Masterplans für die Gesamtstadt Stuttgarts, der die konzeptionellen Inhalte abbildet und präzisiert. 

Begleitend zu diesem Arbeitsprozess wurden in Anlehnung an die inhaltliche Ausrichtung des Symposiums vier Querschnittsthemen – Urbane Produktion, Kreative Standortentwicklung (Creative Kitchen), Wachsende Wissensstandorte und Nachhaltige Gewerbe(gebiets)entwicklung – im Rahmen von so genannten „THINK TANKS“ vertieft. Diese THINK TANKS sind als thematische Gesprächsrunden zu verstehen, die auch die Bedeutung und Relevanz des jeweiligen Themenschwerpunktes für einzelne Fokusräume und für die Gesamtstadt überprüfen sollen. 

Termine:
I | Urbane Produktion, 29. Sept. 2015
Kooperationspartner: Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO), Zentrum für Virtuelles Engineering, Stuttgart

II | Creative Kitchen/kreative Standortentwicklung, 8. Okt. 2015
Kooperationspartner: Wirtschaftsförderung Region Stuttgart (WRS), Württembergischer Kunstverein (WKV), Stuttgart

III | Wachsende Wissensstandorte, 10. Nov. 2015
Kooperationspartner: Städtebau-Institut (SI), Universität Stuttgart

IV | NachhaltigeGewerbe(gebiets)entwicklung, 19. Nov. 2015
Kooperationspartner: Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB), Stuttgart

Veranstalter:
Landeshauptstadt Stuttgart, Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung, Abt. Stadtentwicklung
Dr. Hermann-Lambert Oediger
Frank Gwildis

Stadt Stuttgart – Endpublikation

Das Labor für urbane Orte und Prozesse war an der Konzeption, Organisation und Moderation der Expertengesprächrunden beteiligt.

Leave a comment

Subscribe Scroll to Top