stadt:radar #3

In Folge 3 des Podcasts stadt:radar diskutieren Stefan Werrer und Hilmar von Lojewski vom Deutschen Städtetag die Frage: Wie bleibt die Stadt produktiv?

Veröffentlicht am: 25. März 2021

stadt:radar ist ein Diskussions- und Debattenpodcast, der von der Internationalen Stadtentwicklungspolitik produziert wird. Der Podcast, in dem sich alles um Stadtmachen, Stadtdenken und Stadtentwicklung dreht, wird von Marietta Schwarz moderiert.

No More Business as Usual: Wie bleibt die Stadt produktiv?

Verödete Fußgängerzonen, leerstehende Einzelhandelsflächen, Innenstädte, die zumindest zu bestimmten Tageszeiten verwaist sind – ein Schreckbild für unsere Städte, das in Teilen schon Realität ist und durch die Corona-Pandemie noch verstärkt werden könnte. Denn als Shopping-Zentren fungieren unsere Innenstädte ja schon seit einem Jahr nicht mehr richtig. In dieser Ausgabe von stadt:radar fragen wir, ob jetzt der Zeitpunkt zum Umdenken gekommen ist: Brauchen wir neben bezahlbarem Wohnen auch bezahlbare Flächen für Gewerbe und Produktion, wie es viele Stadtplaner schon lange fordern? Auch in der Neuen Leipzig-Charta ist der Begriff der „produktiven Stadt“ verankert. Welches Potenzial und welche Tücken beinhaltet er?

(Auszug aus der stadt:radar-Website)

Zum Anhören dieser und anderer spannender Debatten, hier klicken.

Leave a comment

Subscribe Scroll to Top