Quartierssafari Pforzheim

Zum Auftakt der Erstellung von Quartierskonzepten der Nachverdichtung in Pforzheim haben wir gemeinsam mit städtischen Vertretern und interessierten BürgerInnen eine Quartierssafari durch die Pforzheimer Ost- und Nordoststadt veranstaltet.

Flächen gewinnen durch Innenentwicklung 2017 – Quartierskonzepte der Nachverdichtung, 2018

Mit dem Förderprogramm „Flächen gewinnen durch Innenentwicklung“ sollen Konzepte und Planungen entwickelt werden, die kompakte Siedlungsstrukturen mit angemessenen Nahversorungsangeboten und kurzen Wegen verfolgen.

Bezogen auf die Ost-/Nordoststadt von Pforzheim sollen in diesen Bereichen zeitgemäße und innovative Wohn- und Arbeitsformen erarbeitet und entwickelt werden. Dabei ist die Durchmischung der Quartiere, sowohl im Hinblick auf die Nutzungsvielfalt als auch auf die soziale Mischung ein wesentliches Ziel des gesamten Prozesses.

Um diese im Rahmen des Förderprogramms bearbeiteten Areale räumlich und funktional einordnen zu können, wurden interessierte BürgerInnen und Eigentümer am 23. März 2018 dazu eingeladen an der Auftaktveranstaltung teilzunehmen.

Nach einer kurzen Begrüßung durch die Bürgermeisterin Sibylle Schüssler übernahm Herr Professor Stefan Werrer das Wort und hielt einen einführenden Vortrag zu produktiven Stadtquartieren und erklärte diese anhand nationaler als auch internationaler Beispiele. Im Anschluss dazu bestand für die Bürger die Möglichkeit an einer Quartierssafari teilzunehmen, bei der sie Wünsche und Vorstellungen äußern konnten, die im weiteren Planungsprozess eingebunden werden können.

Im Rahmen der Quartierssafari wurde nicht nur der stillgelegte Schlachthof besichtigt, sondern auch an unterschiedlichen Orten Halt gemacht und über Problem- und Handlungsfelder geredet. Ein gemeinsamer Abschluss fand im Bereich des Kohlebunkers statt.

 

Entwurf: 2018
Fläche: 21,47 ha
Programm: Quartierskonzepte der Nachverdichtung in Pforzheim
Auftraggeber: Stadt Pforzheim

Leave a comment

Subscribe Scroll to Top