Mixcité

Konzept für die städtebauliche und freiraumplanerische Entwicklung der ehemaligen Hindenburgkaserne in Ulm

Städtebaulicher Realisierungswettbewerb 2016


Stadtraum und Mobilität (Links), Nutzung und Vielfalt (Rechts)


Freiraum und Vernetzung


Städtebaulicher Entwurf

Die Idee für eine Mixcité Eselsberg überführt das Leitbild mit seinen drei Kerngedanken Nutzungsmischung, kleinmaßstäbliche Parzellierung und hohe ästhetische Qualität in neues Stadtquartier, das in vielfältiger Weise Bezüge zu den umliegenden Siedlungsstrukturen aufnimmt, dabei jedoch gleichzeitig einen ganz eigenständigen ortsspezifischen Charakter ausbildet: in seiner inneren Struktur wie auch in seiner Silhouette reflektiert es seine Lage oberhalb des denkmalgeschützten Forts Unterer Eselsberg. Entlang des Mähringer Wegs öffnet sich die geschlossene Baustruktur der bestehenden Mannschaftsgebäude von einer Eingangssituation zu einem zentralen Stadtplatz. Der westlich gelegene Landschaftsraum fließt über zwei grüne Fenster in die Siedlungsstruktur. Diese markanten Öffnungen gliedern das Quartier und verzahnen es mit dem zum Park aufgewerteten öffentlichen Grünzug. Um den Stadtplatz entstehen so unter Einbeziehung der Bestandsgebäude sechs identifizierbare Nachbarschaften innerhalb des Quartiers. An seinen Rändern bildet das Stadtquartier unterschiedliche Qualitäten aus. Entlang der Straßenräume am Mähringer Weg und am Weinbergweg stellen sie sich eher geschlossen dar. Zum Park hin wird eine neue, differenzierte Stadtansicht entworfen, die über Punkthäuser eine aufgelockerte Kante formuliert. Hier heben sich die Baufelder als Schollen geringfügig aus der Topografie und machen so den Übergang ins Quartier erlebbar. Auf der südwestlichen Spitze des Quartiers markiert ein angemessener Hochpunkt die Wegeverbindung aus dem Quartier über den Grünzug zum Einkaufszentrum „Stifterweg“. In Richtung Süden entsteht zum Fort hin eine klare Raumkante.

Entwurf: 2016
Fläche: 11,2 ha
Programm: Konzept für die städtebauliche und freiraumplanerische Entwicklung des ehemaligen Kasernenareals
Auftraggeber: Stadt Ulm
Freiraum: lohrberg stadtlandschaftsarchitektur, Stuttgart

Leave a comment

Subscribe Scroll to Top