Dempsey Kaserne Paderborn

Entwicklung ein Städtebaulichen und freiraumplanerischen Gesamtkonzept für ein neues Stadtquartier auf dem ehemaligen Dempsey Kaserne in Paderborn

Städtebaulich-freiraumplanerischer Wettbewerb, 2020

  

Städtebaulicher Entwurf

Leitidee des Entwurfes ist ein urbanes und grünes Stadtquartier, eingebettet in eine neue Parklandschaft der ehemaligen Dempsey Kaserne mit ihrem alten Baumbestand, wertvollen Biotopen und großflächigen Wiesenbereichen. 

Kompakte Cluster führen entlang der Husarenstraße und einer weiteren Erschliessungsachse im Wechsel  mit den Freiflächen zu einer intensiven und spannungsreichen Verknüpfung von Bebauung und Parklandschaft. Die Gewerbecluster im Westen schaffen einen Übergang zu den bestehenden gewerblichen Strukturen. Entlang der Husarenstraße werden drei erhaltenswerte Bestandsgebäude der ehemaligen Kaserne in Wohncluster integriert. Im Osten und Norden werden die bestehenden Waldstrukturen mitsamt ihrer Wegebeziehungen aufgenommen. Darüber hinaus vernetzt sich das Quartier mit dem überwiegend heterogen und kleinteilig bebauten Siedlungsraum im Süden sowie der nördlich angrenzenden Waldfläche und dem weiter im Norden weiterlaufenden Landschaftsraum mit der Senne Kulturlandschaft.

Die neuen Cluster ergänzen die unmittelbar angrenzende kleinteilige Wohnbebauung durch zeitgemäße Angebote an urbanem, vielfältigem, kleinteiligem und durchgrüntem Wohnen. Dabei zeichnet sich der Entwurf vor allem durch ein Zusammenspiel der baulichen und freiräumlichen Strukturen aus und nimmt zugleich Rücksicht auf die bestehende Bebauung sowie Nachhaltigkeitsaspekte wie z.B. die Entwässerung oder eine angemessene Dichte.

Die neue Parklandschaft ist Ausgangspunkt der freiraumplanerischen Idee. Die ehemalige, fast vollständig versiegelte, Kasernenfläche wird großflächig entsiegelt und in eine vernetzende Grünstruktur überführt.Die Freiraumgestaltung fasst die teils heterogene Bestandssituation zu einem klar lesbaren und erlebbaren Konzept zusammen und bildet die gestalterische Basis für das neue Quartier. Im Zuge der Neugestaltung werden die unbebauten Flächen in drei grundlegende Bereiche gegliedert: Öffentliche Flächen, gemeinschaftliche Flächen und das die Bebauung umgebende private Grün. In diesen Bereichen entstehen unterschiedlichste, qualitätsvolle Freiräume, die die Bestandsflächen miteinbinden und Angebote für alle Nutzer schaffen. Die Aufwertung und Umgestaltung der vorhandenen Wegeanschlüsse an neuralgischen Punkten binden das Areal in das bestehende Gefüge ein und bieten neue Verknüpfungen zur Umgebung. 

Entwurf: 2020
Fläche: ca. 16 ha
Programm: Entwicklung ein Städtebauliches und freiraumplanerisches Gesamtkonzept für ein neues Stadtquartier auf dem ehemaligen Dempsey Kaserne
Auftraggeber: Stadt Paderborn
Freiraum: bäuerle landschaftsarchitektur + stadtplanung, Stuttgart

Leave a comment

Subscribe Scroll to Top