Neubau Schule

Entwicklung eines Gebäudekonzeptes mit städtebaulicher Konzeption

Realisierungswettbewerb 2014


Schulcampus mit Innenhof


Grundriss

Das Wettbewerbsareal wird mit dem ergänzenden Neubau der Gemeinschaftsschule Wiesloch als Ganzes aufgewertet. Durch die Anordnung von zwei neuen Baukörpern im Süden und Osten des Grundstücks ergeben sich im Zusammenspiel mit der bestehenden Bebauung differenzierte Freiräume mit attraktiven Aufenthaltsmöglichkeiten, einladende Eingangsbereiche und vielfältige Verknüpfungen mit dem städtebaulichen und landschaftlichen Umfeld im Sinne des gewünschten Gesamtkonzepts. Trotz der klaren räumlichen Trennung von Real- und Gemeinschaftsschule entsteht so durch den räumlichen Dialog zwischen den unterschiedlich genutzten Innen- und Außenräumen ein gemeinsamer Schulcampus mit einer großzügigen Mitte.

Der entlang der Gerbersruhestraße angeordnete südliche Baukörper bildet eine klar ablesbare Eingangssituation mit Vorbereich an der Kreuzung zur Busstraße aus. Diese Eingangsplaza findet durch das Foyer mit Cafeteria und Bibliothek im Inneren des Gebäudes ihre Fortsetzung. Der zweite Baukörper orientiert sich vis-a-vis der zukünftigen Mensa an der östlichen Seite des Schulhofs.

Die Schichtung der unterschiedlichen Raumbereiche ist auch in der äußeren Erscheinung der Baukörper ablesbar. Die daraus resultierenden Auskragungen und Überlappungen bilden differenzierte Randbereiche am Übergang zum gemeinsamen Freiraum aus. Ebenso tragen Sie zur Verschattung der südorientierten Fassadenbereiche bei.

Entwurf: 2014
Fläche: 5.200 m²
Programm: Entwicklung eines Gebäudekonzeptes mit städtebaulicher Konzeption
Auftraggeber: Stadt Wiesloch

Leave a comment

Subscribe Scroll to Top