Käppelematten I Unterm Heidach

Entwicklung von drei Wohnquartieren mit übergeordnetem Freiraum in Denzlingen

Städtebaulicher Ideen- und Realisierungswettbewerb 2014


Städtebauliches Konzept

 

 
Vielfalt


Masterplan

Zentrales Element des Entwurfs ist die räumliche Qualifizierung des vom Mauracher Bergs nach Süden verlaufenden Grünzugs. In Fortführung des bisherigen Stadtparks mit seinen eigebetteten kommunalen Einrichtungen ergänzt der Stadtgarten die Sequenz der Freiräume bis zur Glotter. Gleichzeitig übernimmt er als Ort der Kommunikation und Begegnung eine Brückenfunktion zwischen historischem Ortskern im Westen und den verschiedenen Neubaugebieten im Norden und Osten. Der Bezug zum umgebenden Landschaftsraum bleibt dadurch erhalten. Durch den Vor- und Rücksprung der Raumkanten der angrenzenden Bebauung wird der Stadtgarten in Bereiche mit eigenständigen Qualitäten gegliedert und gleichzeitig intensiv mit den neuen und den bestehenden Nachbarschaften vernetzt.

Die Leitidee für die Entwicklung des Quartiers generiert sich aus der Anordnung kleinteiliger und klar ablesbarer Nachbarschaftscluster östlich und westlich des Stadtgartens. Jeder Cluster zeichnet sich durch eine eigene Mischung aus verschiedenen Bautypologien und Wohnformen sowie Einrichtungen des Gemeinbedarfs aus. Insbesondere Angebote an junge Familien und für gemeinschaftliche Wohnformen sollen so gefördert werden. Die identitätsstiftende Mischung der einzelnen Cluster entstehet als Weiterentwicklung bestehender Siedlungsstrukturen in der Auseinandersetzung mit Themen wie Raumbildung, Kompaktheit und Vielfalt.

Entwurf: 2014
Fläche: 21,5 ha
Programm: Entwicklung von drei Wohnquartiere mit übergeordnetem Freiraum
Auftraggeber: Gemeinde Denzlingen
Freiraum: lohrberg stadtlandschaftsarchitektur, Stuttgart

Leave a comment

Subscribe Scroll to Top