Wittener Straße Bochum

Konzeptionelle und gestalterische Überplanung des ehemaligen Opel-Werksgelände entlang der Wittener Straße

Städtebaulicher Realisierungswettbewerb 2015, 3. Preis


Landschaftliche Einbindung


Entwicklungskonzept


Städtebauliches Entwicklungskonzept


Atmosphäre Worldfactory Plaza

Die Etablierung eines neuen Standorts für wissensbasierte Ökonomie auf dem ehemaligen Opel-Werksgelände soll als starker städtebaulicher Impuls über die Wittener Straße hinweg für die funktionale und stadträumliche Aufwertung des Stadtteils Laer genutzt werden. Die parallel zu Wittener Straße angelegte funktionale Zonierung in Nord-Süd-Grünzug, Worldfactory Campus, Boulevard und die gemischt genutzte Laerer Seite wird überlagert von einem Netz an öffentlichen Räumen und Wegeverbindungen, das die Vernetzung der Grün- und Freiräume sicherstellt und sich in drei neuen Stadträumen verdichtet.

Das neue Quartier steht für sparsamen und schonenden Umgang mit Grund und Boden. Diese Flächeneffizienz ist nicht nur aus ökologischer Sicht notwendig sondern vor dem Hintergrund steigender Folgekosten einer zunehmend geringer werdenden Infrastrukturauslastung und Flächenkonkurrenzen auch ökonomisch sinnvoll.

Die Verknüpfung von Arbeiten, Wohnen und Freizeitangeboten mit hochwertigen Frei- und Außenräumen bietet eine gute Ausgangsbasis für die Entstehung eines innovativen und technologieorientierten Standorts als Impuls für die Aufwertung der gesamten Umgebung.

Das Grundgerüst aus drei Teilbereichen bietet ideale Voraussetzungen für eine schrittweise Realisierung der ehemaligen Opelflächen mit unterschiedlichen Partnern. Die städtebauliche Neuordnung der übrigen Flächen östlich der Wittener Straße zeigt die Potenziale einer mittel- bis langfristige Quartiersentwicklung auf.

Entwurf: 2015
Fläche: 38 ha
Programm: Konzeptionelle und gestalterische Überplanung des ehemaligen Opel-Werksgelände entlang der Wittener Straße
Auftraggeber: Stadt Bochum

Leave a comment

Subscribe Scroll to Top